×

MenĂŒ

UnabhÀngig
Kostenfreier Service
Schnelle RĂŒckmeldungen

Krankenhaus-Software | Klinik | MVZ | Gesundheitszentrum | Verwaltung | Patientenverwaltung | Personalverwaltung | Überblick | Vergleich

Krankenhaus-Software - Die Top 10 Software-Anbieter im Test und Vergleich

Die Digitalisierung ist heutzutage beim Großteil aller Branchen und Lebensbereiche wiederzufinden. Verfolgt werden die Erleichterung, Verbesserung sowie Erweiterung der Arbeit, der Organisation und die GewĂ€hrleistung grĂ¶ĂŸtmöglicher Zufriedenheit. Insbesondere im Sektor Gesundheit können digitale Lösungen Gutes bewirken. Gerade in einem Bereich, der von Überlastung, Problemen und NotstĂ€nden geprĂ€gt werden kann oder bereits ist, sind neue technische Erleichterungen ein guter Weg, den Schwierigkeiten entgegenzuwirken und sich auf das zu konzentrieren, was wirklich zĂ€hlt: den Menschen. Wir geben Ihnen zu diesem Anlass einen perfekten Überblick zu allem, was Sie ĂŒber Krankenhaus-Software fĂŒr Kliniken, MVZs, Pflege usw. wissen mĂŒssen. Zudem haben wir 10 TOP-Anbieter fĂŒr Krankenhausinformationssysteme und Co. verglichen und ĂŒberprĂŒft. Wir konzentrieren uns stets darauf, Ihnen die optimale Software anhand Ihrer WĂŒnsche und AnsprĂŒche zu vermitteln. 

ALLE Informationen zur Krankenhaus-Software finden Sie hier.

Systemhaus.com IT-Beratungs GmbH Systemhaus.com IT-Beratungs GmbH hat 4,80 von 5 Sternen 9 Bewertungen auf ProvenExpert.com

FAQ - Diese 5 Fragen solltest du wissen, bevor du dich entscheidest!

Lesen Sie hier, warum Sie eine Möglichkeit zur Erstellung, Bearbeitung und Verwaltung von Mustern und Vorlagen benötigen.

Die gesetzliche Regelungen zu den Informations- und Dokumentationspflichten fĂŒr Sie als MVZ- bzw. Klinikbetreiber oder Praxisinhaber werden stĂ€ndig ausgeweitet. Muster, Vorlagen und Checklisten sind in der Lage, die Erledigung standardisierter oder sich wiederholender Aufgaben und damit Ihre tĂ€gliche Arbeit ungemein zu erleichtern. Deshalb sollten Sie darauf achten, dass Ihnen Ihre neue Kliniksoftware die Möglichkeit eröffnet, einfach und unkompliziert auf herstellerseitige Muster zurĂŒckgreifen oder Muster zu entwerfen oder selbst an die geĂ€nderten Bedingungen anpassen zu können. Ein RĂŒckgriff auf den Service des Herstellers ist zeitraubend und meistens teuer.

Erfahren Sie hier, worauf Sie achten mĂŒssen, dass Ihre Abrechnungen stets vollstĂ€ndig sind.

In jeder gesundheitlichen Einrichtung, spielt der Vermerk aller abrechenbaren Leistungen in der Software eine große Rolle. VersĂ€umen Sie oder Ihre Mitarbeiter es, nach der Behandlung eine abrechenbare Leistung zu notieren, können Sie diese Leistung auch nicht gegenĂŒber der Krankenkasse oder dem Patienten abrechnen. EinkĂŒnfte werden geringer ausfallen und um das zu verhinder, sollte Sie Ihr neues KIS entsprechend unterstĂŒtzen. Denkbar wĂ€re eine nicht zu ĂŒbersehbare Erinnerung oder, dass eine Patientenakte erst geschlossen werden kann, wenn die Behandlung abrechnungstechnisch vermerkt wurde.

Brauche ich ein Krankenhausinformationssystem, welches mich bei der optimalen Ausnutzung meiner diagnostischen GerĂ€te unterstĂŒtzt?

Die moderne Medizin glĂ€nzt nicht nur dank hervorragend ausgebildeten Medizinern und medizinischem Fachpersonal, sondern auch wegen vieler unverzichtbarer medizinischer Apparate. Deren Anschaffung und Instandhaltung ist jedoch kostenintensiv und rechnet sich nur, wenn die Ausstattung optimal ausgenutzt wird. Hierbei kann Sie als Betreiber einer Klinik, eines MVZ oder einer Praxis ein entsprechendes Software-Tool unterstĂŒtzen.

Informieren Sie sich hier darĂŒber, wieso eine Digitalisierung der Verwaltung das A und O ist.

Die Zettelwirtschaft in deutschen Kliniken, MVZs und Praxen ein immernoch bestehendes Manko. Das Risiko, dass wichtige Dokumente, Patientenbögen und Rechnungen verloren gehen, ist alarmierend hoch. Es gibt unzÀhlige Mittel und Wege solch einem Problem mithilfe von digitalen Lösungen entgegenzuwirken. Eine geordnete und gut organisierte Verwaltung bildet eine stabile Grundlage, KIs in weitere Bereiche einer gesundheitlichen Einrichtungen miteinzubeziehen.

Hier erfahren Sie alles ĂŒber den praktischen Nutzen einer Cloud-Lösung.

Insbesondere in Deutschland besteht noch viel Skepsis gegenĂŒber browserbasierter Cloud-Technologie. Jedoch bringt Cloud-Software einige Vorteile mit sich. 

Da wĂ€re einmal der Kostenaufwand, der durch Cloud-Varianten gemindert wird. Denn eine klassische Installationssoftware setzt voraus, dass Sie in Ihrer Einrichtung ĂŒber ein funktionsfĂ€higes Netzwerk inklusive leistungsfĂ€higem Server verfĂŒgen. Das birgt meist Investitionen in vierstelliger Höhe. Und eine solche Investition zu tĂ€tigen, wenn man das Risiko eingeht, nach ein paar Updates die Hardware an seine Grenzen zu bringen und mehr zu investieren, ist reinste Sisyphusarbeit. 

Ein weiterer Punkt ist der Administrationsaufwand, der durch die Nutzung einer Cloud ebenso fast vollstĂ€ndig wegfĂ€llt, da alles von einer zentralen Stelle geregelt werden kann. Dies ermöglicht fließende ÜbergĂ€nge zwischen stationĂ€rer und mobiler Nutzung und einen damit einhergehenden stetigen Zugriff auf viele wichtige Daten. 

Auch das Betriebssystem spielt bei einer Cloud-Lösung keine Rolle, da die Anwendung browserbasiert arbeitet. 

Zweifel auf Grund eines Sicherheitsrisikos werden von Experten ausgerĂ€umt, mit der BegrĂŒndung, dass eine gut gepflegte Cloud-Lösung insbesondere auf deutschen Servern um LĂ€ngen sicherer ist, als ein stationĂ€res System, welche wiederum teils mit stark veralteten Betriebssystemen arbeiten. Diese weisen heutzutage die befĂŒrchteten SicherheitslĂŒcken auf. 

Anbieter

principa von Planorg Health Services GmbH

Die moderne Healthcare-Plattform principa vom Softwareentwickler PlanOrg aus Jena ĂŒberzeugt mit ihrer Vielseitigkeit, FlexibilitĂ€t und effizienten AblĂ€ufen Medizinische Versorgungszentren (MVZ), Praxiskliniken und Ambulanzen. Sie orientiert sich stets an den neusten Anforderungen im Healthcare Bereich, ist cloudfĂ€hig und ressourcenoptimiert gestaltet. Zu den Produktfeatures zĂ€hlen unter anderem die revisionssichere Patientenakte,  Belegungsplanung, Termin- und Ressourcenmanagement, Medikation, Entlassmanagement, Steuerung und Controlling, GerĂ€teanbindung oder standardisierte Auswertungen.

So ist prinipa eine ganzheitliche Lösung fĂŒr medizinische Versorgungszentren, die sich kundenindividuell anpassen lĂ€sst und neben den vielen Grundfunktionen einige Zusatzfunktionen bietet. So zum Beispiel Module fĂŒr die Datenmigration fĂŒr die synchrone Datenerhaltung oder ein Onlineportal fĂŒr die Terminbuchung.

Principa ist in der Lage, OP-Dokumentationen und die OP-Planung umfassend abzubilden und zusĂ€tzlich OP-Kontingente nach verschiedenen Kriterien genaustens zu planen. So werden Terminkonflikte oder TerminĂŒberschneidungen rechtzeitig angezeigt und können dementsprechend umgangen werden. Auch organisationsĂŒbergreifende Patientenakten können von der Plattform erfasst, gemanaged und jederzeit abrufbar gemacht werden.

 

ORBIS von Agfa Healthcare

Bereits um die 950 Einrichtungen im Gesundheitswesen und ĂŒber 500.000 Anwender nutzen tĂ€glich ORBIS, die optimale Lösung fĂŒr ArbeitsablĂ€ufe in der Medizin und im Management von Einrichtungen im Gesundheitswesen, wie MVZs, Unikliniken, Psychiatrien, Onkologiezentren, Laboren oder Pflegeeinrichtungen. Das ganzheitliche Krankenhaus-Informationssystem bietet eine 360 Grad Sicht auf die Patientenbehandlung. Neben einer hohen FlexibilitĂ€t, Arbeitsentlastung und Effizienz, verfĂŒgt ORBIS ĂŒber eine Bedienphilosophie, welche fĂŒr Anwender leicht zu erlernen ist und eine große Übersicht ĂŒber klinische AblĂ€ufe, elektronische Patientenakten uvm. bietet.

ORBIS’ medizinische Workflows optimieren die Interaktionen verschiedener medizinischer Bereiche mit allgemeinen AblĂ€ufen im Krankenhaus. FĂŒr so ziemlich jeden Fachbereich ist das Informationssystem eine Bereicherung. Diagnostische Fachbereiche unterstĂŒtzt ORBIS beispielsweise durch das Erstellen durchgĂ€ngiger AblĂ€ufe von der Integrierung der UntersuchungsgerĂ€te und der BildĂŒbernahme in sĂ€mtliche Befunde bis zur Verteilung dieser auf die Stationen. Neben ausgeprĂ€gten Funktionen zur Administration und Management, spezifischen Fachabteilungslösungen und allen ĂŒbergreifenden AblĂ€ufen stellt ORBIS besonders fĂŒr die Pflege eine große Bereicherung dar. Das System unterstĂŒtzt die Pflegeplanung und allgemeine Prozesse. ORBIS Care berĂŒcksichtigt die BedĂŒrfnisse von PflegekrĂ€ften und glĂ€nzt mit Funktionen, wie der Pflegebasisdokumentation, PflegeprozessunterstĂŒtzung oder der Leistungserfassung sowie Auswertung.

 

MEDICAL OFFICE von Indamed

Mit dem KIS MEDICAL OFFICE prĂ€sentiert die Indamed EDV – Entwicklung und Vertrieb GmbH eine vielseitige maßgeschneiderte Arztsoftware fĂŒr Praxen, MVZs, Krankenhausambulanzen, ĂŒberörtlichen Gemeinschaftspraxen oder Therapeutischen Praxen. Das System unterstĂŒtzt seine Anwender im Praxismanagement und kann durch viele verschiedene Module individuell erweitert werden.

Eine elektronische Patientenakte sowie die lĂŒckenlose Dokumentation sind kein Problem, KV Abrechnungen ebenfalls möglich und im Falle eines Hauptserverversagens sichert Sie das Konzept des Notfallservers stets ab. Das System bietet Ihnen eine Medikamentendatenbank mit automatischer Budgetabrechnung, einen Dokumentations-Assistenten fĂŒr den vereinfachten Praxisworkflow sowie Statistiken mit definierbaren Abfrageschablonen fĂŒr die gesteigerte Transparenz. All das wird von der individuell einrichtbaren BenutzeroberflĂ€che Dynamic View einfach und ĂŒbersichtlich nutzbar gemacht.

Tasy EMR von Philips

Tasy EMR – einfach, sicher, vollstĂ€ndig. – Das KIS des niederlĂ€ndischen Technikprimus unterstĂŒtzt patientenorientiert sĂ€mtliche Prozesse aller Berufsgruppen eines Krankenhauses und behauptet, in der Medizintechnik der einzige Anbieter im deutschen Gesundheitsmarkt zu sein, welcher in der Lage sei, eine vollstĂ€ndige Digitalisierung aus eigener Hand umsetzen zu können. Dashboards fĂŒr alle Bereiche, wie Chemotherapie, Onkologie, Labor, Medikation, Notaufnahme, OP, Pflege, Materialwirtschaft und einige mehr und Funktionen, die wirklich alles abdecken, was ein Krankenhaus benötigt. Diese Vielfalt wird greifbar durch die Philips Design-Guidelines, einer neuen BenutzeroberflĂ€che, die eine intuitive BenutzerfĂŒhrung und selbsterklĂ€rende Eingabemasken entwickelt und ermöglicht.

M-KIS Akut der Meierhofer AG

M-KIS Akut der Meierhofer AG, seit 30 Jahren einer der fĂŒhrenden Lösungsanbieter fĂŒr die digitale Patientenversorgung im deutschsprachigen Markt, bietet perfekt zugeschnittene, individuelle IT-Konzepte fĂŒr Krankenhaus und Psychiatrie. Es ist sowohl als komplettes Klinikinformationssystem als auch als Fachlösung fĂŒr einzelne Bereiche einsetzbar. Es bietet also flexible und skalierbare ProzessunterstĂŒtzung fĂŒr Einrichtungen jeder GrĂ¶ĂŸe. Das KI-System der Meierhofer AG gewĂ€hrleistet die automatische ZusammenfĂŒhrung der AbrechnungsmodalitĂ€ten und ist punktet mit einer hohen InteroperabilitĂ€t, ein flĂŒssiger und schneller Datenaustausch mit Fremdsystemen ist möglich. 

Nutzer des M-KIS Akut profitieren von der gewĂ€hrleisteten erhöhten Patientensicherheit durch die vollstĂ€ndige Dokumentation und ĂŒbersichtlichen Bereitstellung sĂ€mtlicher Patientenakten sowie vorgeschlagenen Pflegemaßnahmen. Durch die ausgeprĂ€gte Vernetzung aller Bereiche erwirkt das System eine hohe Arbeitserleichterung und eine damit verbundene erhöhte BehandlungsqualitĂ€t. 

Nexus KIS der Nexus AG

Die Nexus AG ist im Gesundheitswesen ein fĂŒhrender Software auf europĂ€ischem Markt. Das Unternehmen versorgt mit ĂŒber 1200 Mitarbeitern KrankenhĂ€user, Rehaeinrichtungen, Altenheime, Psychiatrien, Radiologien und Pathologien mit modernen IT-Anwendungen – und dies in 21 europĂ€ischen LĂ€ndern sowie dem Nahen Osten. Das Produktspektrum der Nexus AG schließt den gesamten Anwendungsbereich in Gesundheitseinrichtungen mit ein. NEXUS / DIS (spezielle Fachlösungen), NEXUS / QM (Lösungen im QualitĂ€tsmanagement), NEXUS / HIS und NEXUS / KIS stellen die Kernprodukte der Nexus AG dar. TĂ€glich arbeiten knapp 202.000 Anwender mit den Produkten von Nexus. NEXUS / KIS verfĂŒgt ĂŒber ein großes Spektrum an einfach zu integrierenden Komponenten, welche jeden Bereich eines Krankenhauses unterstĂŒtzen. Vom Klinik- und Organisationsmanagement, dem Patienten- und Workflowmanagement bis zu einer Vielzahl Diagnostischer Lösungen – NEXUS / KIS bietet fĂŒr jeden Bereich die passenden Module. 

ClinicCentre von I-Solutions

Die I-Solutions Health GmbH strebt nach einem vollkommenen und sicheren digitalen Gesundheitsmanagement sowie der damit verbundenen Optimierung von Prozessen und der Anbindung sĂ€mtlicher Gesundheitsdienstleister. Mit ĂŒber 50 Jahren Erfahrung im Sektor Gesundheit und rund 250 Mitarbeitern in Deutschland, betreut I-Solutions Health rund 600 Installationen in Europa. Unter den ganzheitlichen Softwarelösungen und IT Konzepten fĂŒr Klinik, Labor und Radiologie befindet sich das KIS ClinicCentre. ClinicCentre ist ein Krankenhausinformationssystem, welches prozessorientiert alle AblĂ€ufe in der Ambulanz, auf der Station und allen anderen Bereichen eines Krankenhauses automatisiert, vereinfacht und beschleunigt. Das KIS beinhaltet jede Menge Produkte fĂŒr den Ă€rztlichen und pflegerischen Dienst, wie die elektronische Patientenakte, Pflegeplanung und -dokumentation, Medikation, Stationstopologie oder die Auftragsanlage. Hinzukommen OP Module, Ambulanz, Abrechnung, Patientenmanagement Auswertungen & Berichte uvm. 

iMedOne der Telekom Healthcare Solutions

Die Telekom Healthcare Solutions geht mit ihrem KIS iMedOne an den Start. Das System schafft optimale Voraussetzungen fĂŒr ein vernetztes Arbeiten in Kliniken und schont gleichzeitig Ressourcen. Aktuell bedient die Telekom mit ihren Systemen ĂŒber 220 Einrichtungen. Das System bietet Funktionen, wie das Patienten-Management und die Abrechnung, Ambulanz und Notfallmanagement, die Pflegebasisdokumentation und das damit einhergehende Dokument-Management, die Behandlungsplanung sowie die Patientensteuerung. Telekom Healthcare Solutions gewĂ€hrleistet bei ihrem Produkt Gesetzeskonformes QualitĂ€tsmanagement. Ein weiteres besonderes Feature ermöglicht den mobilen Zugriff auf alle benötigten Daten und Funktionen von EndgerĂ€ten wie Smartphones und Tabletts: Die App iMedOne Mobile.  

CGM Clinical der CGM Group

Die CGM Group entwickelt modulare klinischen Lösungen, welche sich, dank der offenen G3-Technologie, perfekt an bestehende KIS Umgebungen anfĂŒgen lĂ€sst. Wegen dieser Möglichkeit, bestehende Systeme evolutionĂ€r weiterzuentwickeln sowie sogar Systeme von Drittanbietern einfach einzubinden, setzen bereits ĂŒber 1.540 Kliniken Lösungen der CGM Group ein, werden ĂŒber 250.000 Klinikbetten mit den Systemen von CGM betreut und sind ĂŒber 80.000 PraxisĂ€rzte ĂŒber CGM-KIS-Lösungen erreichbar. 

Die Kombination unterschiedlicher Technologien schĂŒtzt vor dem stetigen Wandel der Technik bei den Clients und wirkt dem hohen Verschleiß bewĂ€hrter Produkte und Lösungen auf Grund von veralteten Systemen entgegen. So profitieren Sie lange von der CGM Clinical Lösungssuite, welche neben der Vernetzung, dem Entlassmanagement oder dem Ressourcenmanagement auch flĂŒssiges und zuverlĂ€ssiges OP-Management, durchgĂ€ngige Sicherung der Medikationsprozesse, Mobile Assistenz und viele weitere Funktionen bietet. 

HOSPIDEA von Someware

1999 entwickelte der Softwareentwickler SOMEWARE in enger Zusammenarbeit mit einer Privatklinik das KIS HOSPIDEA. Die Krankenhauslösung unterstĂŒtzt kleine und mittlere Kliniken (25-100 Betten) mit therapeutischer Ausrichtung, tagessatzorientiert sind und nach GOÄ abrechnen. HOSPIDEA wird stetig weiterentwickelt und ĂŒberzeugt mit seinem modularen Aufbau, was eine flexible Erweiterbarkeit und Anpassung ermöglicht. HOSPIDEA ist eine kleine doch vollstĂ€ndige und hochwertige Softwarelösung, die alle relevanten Bereiche des Klinikalltages unterstĂŒtzt. So verwaltet das System beispielsweise Patienten- und Adressdaten, Zusatzadressen und jede einzelne Aufnahme. Es managed die flexible Dokumentverwaltung, bietet einen Überblick ĂŒber die Belegung aller Zimmer, vorlĂ€ufige und feststehende Entlassungstermine sowie ZimmerumzĂŒge. 

HOSPIDEA garantiert das Management der TherapieplĂ€ne, den Überblick ĂŒber Ressourcenbelegung und vieles mehr. Zudem ist sie einfach zu bedienen und vereint als kooperatives Entwicklungsmodell die Vorteile einer Standardsoftware mit einer Individuallösung.  

Vergleich anzeigen Vergleich ausblenden Alles löschen Auswertung