Systemhaus
0361 30 25 1390
07.00 bis 19.00 Uhr Mo - Fr

Notarsoftware | Notare | Software | Vergleich | Test

Notarsoftware - Top-10 Anbieter im Test & Vergleich

20.050 Erfolgreiche Empfehlungen seit 2016
Unabhängig & Kostenfrei
Reaktionen binnen 24h

Liste aller Anbieter

Anbieter

Anzeige*
Unterstützte Betriebsysteme
Kosten
Features
Vertragslaufzeit
Design
Gesamt
4.2/5
Unterstützte Betriebsysteme
Kosten
Features
Vertragslaufzeit
Design
Gesamt
3.6/5
Unterstützte Betriebsysteme
Kosten
Features
Vertragslaufzeit
Design
Gesamt
4/5
Unterstützte Betriebsysteme
Kosten
Features
Vertragslaufzeit
Design
Gesamt
3.6/5
Unterstützte Betriebsysteme
Kosten
Features
Vertragslaufzeit
Design
Gesamt
3/5
Unterstützte Betriebsysteme
Kosten
Features
Vertragslaufzeit
Design
Gesamt
3.2/5
Unterstützte Betriebsysteme
Kosten
Features
Vertragslaufzeit
Design
Gesamt
3.8/5

FAQ - Das sind 2 Fragen, die Sie wissen sollten, bevor Sie sich entscheiden!

Welche Anforderungen sollten an eine Notarsoftware gestellt werden?

Für einen reibungslosen Ablauf in einem Notariat und eine fehlerfreie sowie dienstordnungsgerechte Führung von Büchern, Verzeichnissen und Übersichten, ist die Wahl der Notarsoftware ein wichtiger Faktor. Die Kriterien, nach welchen man sich für einen Software-Anbieter entscheidet, sollten daher gut überlegt und bereits im Vorfeld festgelegt werden. Grundsätzlich sollte hierbei leistungsorientiert vorgegangen werden. Anforderungen wie Support und Update-Anzahl sind häufig ebenso ausschlaggebend für die Qualität und die Effizienz einer Notarsoftware wie die verfügbaren Funktionen. In der Regel empfiehlt sich die Wahl einer professionellen und integrierten Software, welche eine kostenrechtliche Vorbereitung und Abwicklung von Urkunden ermöglicht und gleichzeitig die Finanzbuchhaltung integriert. Hierbei wird eine Verknüpfung zwischen Stammdaten und standardisierten Texten hergestellt, während Rechenoperationen zur dienstordnungsgerechten Führung von Speicherbüchern ablaufen.

Anforderungen Notarsoftware

Die wichtigsten Funktionen einer effizienten Notarsoftware sind die Vorbereitung und der Vollzug von Urkunden, ein übersichtliches Dokumentenmanagement und die elektronische Führung von Akten. Auch ein elektronisches Notarpostfach sollte ebenso wie Instrumente für eine sichere Mandatenkommunikation gegeben sein. Das automatisierte Erstellen aller erforderlichen notariellen Bücher und Verzeichnisse ist von zentraler Bedeutung für die Tätigkeiten in einem Notariat. Nicht nur kommt es somit zu Zeiteinsparungen, auch die Einhaltung on rechtlichen Rahmenbedingungen entsprechend der DONot werden somit gewährleistet. Weiterhin sind Datensicherung und Datenwiederherstellung für den reibungslosen Ablauf und zur Vermeidung von Datenverlusten Leistungen, die im Zuge einer Notarsoftware beachtet werden müssen.

10 beliebte Notarsoftware-Anbieter im Vergleich

Hier stellen wir Ihnen zehn beliebte professionelle Software-Anbieter für Notarsoftware im Vergleich miteinander vor. Die Auswahl wurde anhand von Foren wie Foreno und Empfehlungen der Bundesnotarkammer und einzelner Notare getroffen. Wir von Systemhaus.com beraten Sie individuell zum passenden Software-Anbieter für Ihr Notariat und zur Installation und Betreuung derselben.

Empfehlungen

Nach umfangreichen Marktrecherchen und anschließenden Tests haben wir professionelle Produkte und Module von Anbietern gefunden, die sich auf die Bedürfnisse von Notaren spezialisiert haben. Dazu gehören die Lösungen von RA-Micro, DATEV, TriNotar, AnNoText sowie einigen andere.

Suchen Sie die passenden Produkte/das passende Modul für Ihr Unternehmen, dann fordern Sie unseren SOFTWAREVERGLEICH an. Schreiben Sie uns dafür einfach Ihre Systemanforderungen in unser Kontaktformular und wir senden Ihnen das Ergebnis binnen 24 Stunden zu.

Ratgeber

Welche Vorteile eine Notarsoftware für Ihr Unternehmen hat!

Eine Notarsoftware bringt viele Vorteile für Juristen, die als Notare, Anwälte arbeiten, und deren Mitarbeiter. Auch Ihre Mandanten profitieren davon. Mit einer Notarsoftware haben/können Sie:

  • Termine verwalten für den Notar selbst und das Notariats-Team

  • eine E-Akte pro Mandant anlegen

  • eine Auswertung vornehmen

  • alle Aktendaten zentral speichern

  • die Rechte für den Zugriff gezielt auf die Rolle anpassen

  • den Datenschutz besser einhalten

  • Ihre Kanzleiorganisation optimieren (bspw. durch digitale Workflows)

  • kostenbewusst arbeiten - je nach Bedarf sind Fach-Module häufig zubuchbar

Welche Schnittstellen Ihre Notariatssoftware unbedingt haben sollte!

Damit Sie Ihre Arbeit wie gewohnt fortsetzen und vorhandene Dokumente nutzen können, ist das Dokumentenmanagement ein wesentlicher Bestandteil der Programme für Ihre Kanzlei. Daher sollte Ihr neues System eine Schnittstelle zu Microsoft Word und Excel haben. Ebenso wichtig für Ihre Arbeitsabläufe in der Kanzlei ist die Schnittstelle zur Buchhaltung bzw. zum Rechnungswesen. Gleiches gilt für Outlook, damit Sie die Mandantenkommunikation per E-Mails direkt über die Software-Lösung versenden können. Auch sollte eine Verbindung zur Bundesnotarkammer sowie zum Handelsregister und nach Möglichkeit zu Ihrer Telefonanlage bestehen.

Warum eine Schnittstelle zur Bundesnotarkammer und zum Handelsregister Ihnen viel Arbeit erspart!

Haben Sie eine Schnittstelle zur Bundesnotarkammer und zum Handelsregister können Sie Handelsregisteranmeldungen und Eintragungen ins elektronische Urkundenarchiv vornehmen. Gleiches gilt für Eintragungen im zentralen Vorsorgeregister sowie Grundbuchanträge. Diese Digitalisierung spart den Weg per Post und reduziert die Zeit für die Zustellung.

Zeit ist Geld: Das Fazit

Zeit ist Geld. So auch in Ihrem Kanzleialltag. Suchen Sie gerade ein Programm für die Optimierung Ihrer Kanzleiabläufe, dann nutzen Sie unseren Softwarevergleich. Dieser enthält alle Leistungen und Systemfunktionen, der 10 besten Softwareanbieter, die wir auf dem Markt gefunden haben.

Gerne unterstützen Sie unsere Experten beim Suchen und Finden der passenden Softwareprogramme. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns einfach. Gerne können Sie auch kostenfrei unseren gesamten Produktvergleich anfordern.

Neugründer, Startups & Co.

Beginnen Sie gerade Ihre Tätigkeit, können Sie von der Erfahrung, die Hersteller der Branchensoftware in die Entwicklung des Programms und der Module gesteckt haben, profitieren. Diese Hilfe können Sie nutzen, um Ihr Know-How gezielt Ihren Mandanten zur Verfügung zu stellen und um Neukunden zu gewinnen, bspw. in dem Sie mehr Zeit haben, um Vorträge vor Fachleuten oder potentiellen Kunden zu halten. Die Programme bieten das komplette Mandatsmanagement und führt alle Bereiche der täglichen Arbeit in der Kanzlei zusammen, so dass alles inkl. Vorschriften, auf die sich beziehen, an einem Ort gespeichert und für alle gleichzeitig verfügbar sind. Nutzen Sie unseren Preiskalkulator, um herauszufinden, welches der vorgestellten Produkte das beste Preis-/Leistungsverhältnis für Sie hat.

In welchen Rechtsgebieten die Notariatssoftware unterstützen kann!

Ihr neues Programm kann Sie in Ihrer täglichen Praxis häufig in folgenden Rechtsgebieten unterstützen:

  • Erbrecht

  • Immobilienrecht

  • Grundstücksrecht

  • Handels- und Gesellschaftsrecht

  • Vorsorgevollmachten

  • Internationales Recht

  • Familienrecht

Dies ist nur ein Auszug der möglichen Rechtsgebiete.

Warum Sie auf das richtige Betriebssystem achten sollten!

Kanzleien gibt es häufig mit einem Notar, mehreren Notaren oder als Bürogemeinschaft. Dabei ist es wichtig, dass das Programm nach dem jeweiligen Notar zuordnen kann. Je nachdem, mit welche Geräten Sie in Ihrer Kanzlei und von unterwegs oder zuhause arbeiten, sollten die Module entweder auf Windows- oder MAC-Betriebssystemen laufen. Auch kann ein Produkt, welches auf beiden Systemen läuft, kann hilfreich sein, damit Sie und alle Nutzer auf allen Endgeräten uneingeschränkten Zugriff haben und komplett flexibel sind.

Finden Sie das richtige System, welches Sie und die Mitarbeiter Ihres Notariats spürbar entlastet!

Die Aufgaben eines Notariats sind sehr vielfältig. Daher ist es wichtig stets den Überblick zu behalten. Lösungen für Ihr Unternehmen sollten daher viel Unterstützung und Entlastung bieten. Etwas, was die tägliche Arbeit einfacher macht, ist das Führen des Urkundenverzeichnisses. So kommen Sie auch Ihren Dokumentationspflichten nach und reduzieren Fehlerquellen.

Um das passende Programm zu finden, nutzen Sie gerne unseren Produktkalkulator.

Sind Sie als Rechtsanwalt oder Steuerberater aktiv, haben wir auch für Sie die passenden Vergleiche für Kanzleisoftware & -programme und Steuerberater-Software & -programme.

Warum digitale Notariats-Lösungen unbedingt eine Kostenkalkulation beherrschen sollte!

Mandanten möchten häufig wissen, welche Kosten entstehen werden. Häufig haben die digitalen Lösungen für Ihre Kanzlei Vorlagen im Menü/der Navigation und/oder im Dokumentenmanagement für einen Kostenvoranschlag, in dem Sie oder Ihre Mitarbeiter den Gegenstandwert eintragen und den entsprechenden Wert ermitteln können. Diese werden in der Akte des Mandanten gespeichert, um das ganze Know-How zum Kunden-Rechtsverkehr in einer Übersicht zu haben und jederzeit zu wissen, was dem Kunden mitgeteilt wurde.

Wie Updates und Schulungen Ihr Unternehmen vorwärts bringen!

Haben Sie einen Softwareanbieter, der regelmäßige Updates herausbringt und Schulungen anbietet, können Sie Ihr Unternehmen stets weiterentwickeln und verbessern. So bieten manche der Hersteller Schulungen für die Prozessoptimierung Ihrer Abläufe und viele weitere Themen aus anderen Kategorien wie Datensicherheit an. Dies bringt Wettbewerbsvorteile, da Sie uns Ihr Kanzleiteam immer up to date sind. Beziehen Sie daher dieses Thema ebenfalls in Ihre Auswahlkriterien ein.

War diese Seite hilfreich für Sie? Dann freuen wir uns auf Ihre .
*Diese angezeigten Anbieter stellen im rechtlichen Rahmen eine Anzeige dar