Systemhaus
0361 30 25 1390
07.00 bis 19.00 Uhr Mo - Fr

Steuerberater-Software | Wirtschaftsprüfer-Software | Kanzleisoftware | Steuerberater | Wirtschaftsprüfer | Vergleich | Test

Steuerberater-Software & -programme im Test & Vergleich - Top 11-Anbieter

20.157 Erfolgreiche Empfehlungen seit 2016
Unabhängig & Kostenfrei
Reaktionen binnen 24h

Liste aller Anbieter

Anbieter

Anzeige*
Unterstützte Betriebsysteme
Kosten
Features
Vertragslaufzeit
Design
Gesamt
3.2/5

Stammdatenmanagement

Mit der Software lassen sich Stammdaten managen.

Dokumentenmanagement

Mit der Software ist das managen von Produkten möglich.

Belegverarbeitung

Belege werden mit der Software verarbeitet.

Unterstützte Betriebsysteme
Kosten
Features
Vertragslaufzeit
Design
Gesamt
3.8/5

Mandantenportal

Ein Mandantenportal ist in der Software vorhanden.

Dokumentenmanagement

Mit der Software ist das managen von Produkten möglich.

Belegverarbeitung

Belege werden mit der Software verarbeitet.

Unterstützte Betriebsysteme
Kosten
Features
Vertragslaufzeit
Design
Gesamt
3.6/5

Banking

Die Software verfügt über ein Banking-Tool.

Mandantenportal

Ein Mandantenportal ist in der Software vorhanden.

Belegverarbeitung

Belege werden mit der Software verarbeitet.

Unterstützte Betriebsysteme
Kosten
Features
Vertragslaufzeit
Design
Gesamt
3.4/5

Belegverarbeitung

Belege werden mit der Software verarbeitet.

Finanzbuchhaltung

Finanzbuchhaltung gehört zum Repertoire dieser Software.

Jahresabschluss

Jahresabschlüsse können mit der Software erzeugt werden.

Unterstützte Betriebsysteme
Kosten
Features
Vertragslaufzeit
Design
Gesamt
4/5

hmd

Mandantenportal

Ein Mandantenportal ist in der Software vorhanden.

Belegverarbeitung

Belege werden mit der Software verarbeitet.

Finanzbuchhaltung

Finanzbuchhaltung gehört zum Repertoire dieser Software.

Unterstützte Betriebsysteme
Kosten
Features
Vertragslaufzeit
Design
Gesamt
3/5

Banking

Die Software verfügt über ein Banking-Tool.

Belegverarbeitung

Belege werden mit der Software verarbeitet.

Finanzbuchhaltung

Finanzbuchhaltung gehört zum Repertoire dieser Software.

Unterstützte Betriebsysteme
Kosten
Features
Vertragslaufzeit
Design
Gesamt
3.4/5

Stammdatenmanagement

Mit der Software lassen sich Stammdaten managen.

Banking

Die Software verfügt über ein Banking-Tool.

Dokumentenmanagement

Mit der Software ist das managen von Produkten möglich.

Unterstützte Betriebsysteme
Kosten
Features
Vertragslaufzeit
Design
Gesamt
3/5

Jahresabschluss

Der Anbieter weist diese Eigenschaft leider nicht auf.

Bilanz / e-Bilanz

Der Anbieter weist diese Eigenschaft leider nicht auf.

Anlagenverwaltung

Der Anbieter weist diese Eigenschaft leider nicht auf.

Unterstützte Betriebsysteme
Kosten
Features
Vertragslaufzeit
Design
Gesamt
3.8/5

Stammdatenmanagement

Mit der Software lassen sich Stammdaten managen.

Banking

Die Software verfügt über ein Banking-Tool.

Mandantenportal

Ein Mandantenportal ist in der Software vorhanden.

Unterstützte Betriebsysteme
Kosten
Features
Vertragslaufzeit
Design
Gesamt
4.2/5

Bescheidprüfung

Der Anbieter weist diese Eigenschaft leider nicht auf.

MOSS

Der Anbieter weist diese Eigenschaft leider nicht auf.

Vorausgefüllte Steuererklärung

Der Anbieter weist diese Eigenschaft leider nicht auf.

Unterstützte Betriebsysteme
Kosten
Features
Vertragslaufzeit
Design
Gesamt
4.2/5

FAQ - Das sind 9 Fragen, die Sie wissen sollten, bevor Sie sich entscheiden!

Erfahren Sie hier, welche Vorteile eine modular aufgebaute Software Ihnen bieten kann.

Ein modularer Aufbau bietet Ihnen als Nutzer die Möglichkeit, die Software auf Ihre individuellen Bedürfnisse anzupassen. In der Folge können Sie durch das Weglassen einzelner Funktionen den Preis der letztlich genutzten Software drücken. Derartige Software-Lösungen eignen sich besonders gut für Berufsanfänger oder Kanzleineugründer, die nicht die gesamte Bandbreite an Leistungen eines Steuerberaters anbieten bzw. sich auf eine bestimmte Zielgruppe an Mandanten fokussiert haben.

Aufgabenmanagement - Lesen Sie hier, warum ein solches ein unverzichbarer Bestandteil Ihrer neuen Kanzleisoftware ist.

Oberstes Ziel einer modernen Kanzlei-Software, ist die effiziente Gestaltung aller internen Arbeitsabläufe. Jeden Tag müssen Sie und Ihre Mitarbeiter unzählige Anfragen von Mandanten oder Aufgaben Ihres Vorgesetzten abarbeiten. Ohne ein intelligentes Aufgabenmanagement herrscht bald ein undurchdringliches Durcheinander, Aufgaben wird nicht die nötige Aufmerksamkeit geschenkt oder geraten in Vergessenheit. In der Folge sinkt die Effizienz Ihre Kanzleiarbeit gen Null. Aufgaben zuweisen und kontrollieren, aber auch Fristen setzen und kontrollieren ist ebenso essenziell, wie sich schnell und einfach einen Überblick über anstehende Aufgaben zu verschaffen.

Das sind die Gründe, weshalb Sie bei Ihrer neuen Software auf ein smartes und damit automatisiertes Berichts- und Meldewesen achten müssen.

Ihren Mandanten obliegen als Unternehmer zahlreiche gesetzliche Bescheinigungs- und Meldepflichten. Mit Ihrer Mandatierung haben Sie sich gegenüber Ihren Mandanten verpflichtet, diese Pflichten gegenüber den Finanzbehörden und Sozialkassen zu übernehmen. Eine moderne und intelligente Kanzleisoftware kommt deshalb ohne ein automatisiertes Bescheinigungs- und Meldewesen nicht mehr aus. Sofern Sie Hilfe bei der Auswahl einer geeigneten Kanzlei-Software benötigen, können Sie eine Anfrage stellen und sich durch uns unverbindlich und kostenlos beraten lassen.

Die Schnittstelle zum e-Bundesanzeiger: Erfahren Sie hier, weshalb dieses Feature ein wichtiger Bestandteil Ihrer zukünftigen Software sein muss.

Bilanzen müssen im Bundesanzeiger veröffentlicht werden. Die Übertragung der Daten erfolgt auf elektronischem Wege. Um unnötige Arbeitsschritte zu vermeiden und insbesondere diese Schritte automatisieren zu können, sollte Ihre neue Kanzleisoftware unbedingt auch diese Funktion beinhalten, sofern die Erstellung und Veröffentlichung von Bilanzen zu Ihren Dienstleistungen als Steuerberater zählt.

Hier erfahren Sie, warum eine moderne Kanzleisoftware nicht mehr ohne GoBD- und GKV-Zertifikate auskommt.

Als Steuerberater unterliegen Sie ebenso wie Ihre unternehmerisch tätigen Mandanten der gesetzlichen Verpflichtung zur ordnungsgemäßen Führung und Aufbewahrung von Büchern. Das heißt, Ihre neue Kanzlei-Software muss all Ihre Daten elektronisch erfassen und unveränderbar abspeichern. Diese Daten müssen maschinell auswertbar sein sowie sich jederzeit nachvollziehen und nachprüfen lassen. Sind diese Voraussetzungen nicht erfüllt, zieht das erhebliche finanzielle Konsequenzen für Sie als Steuerberater und Ihren Mandanten nach sich. Diese Funktion sollte somit ein wesentlicher Bestandteil Ihrer neuen Kanzleisoftware sein.

Warum muss ich darauf achten, dass meine Software ein intelligentes Mandantenmanagement anbietet?

Bei Ihrer Arbeit als Steuerberater sind Sie in jeder Hinsicht auf die Informationen, insbesondere die Unterlagen Ihrer Mandanten angewiesen. Immer häufiger erhalten Sie diese Informationen in digitaler Form – entweder als simpler Scan eines herkömmlichen Schreibens oder als originäres digitales Schreiben. In jedem Fall setzt eine effiziente Informationsverarbeitung vor, dass Ihre Software einfach und komplikationslos den Import und die Weiterverarbeitung dieser Daten – ggf. auch automatisiert – ermöglicht. Achten Sie also bei der Auswahl Ihrer neuen Steuerberater-Software darauf, dass diese über eine entsprechende Funktionalität verfügt. Eine weitere Möglichkeit, Daten effizient zu importieren und weiterzuverarbeiten, wäre, Ihre Mandanten bei der Digitalisierung ihrer Unternehmen zu unterstützen, das heißt insbesondere bei der Auswahl der passenden Software zu helfen. Sollten sich Ihrerseits noch Fragen ergeben, nutzen Sie unser Angebot und lassen sich kostenlos telefonisch beraten.

Warum ist es sinnvoll, dass der Hersteller Ihrer neuen Steuerberater-Software auch Software-Lösungen für Ihre Mandanten anbietet?

Das oberste Ziel bei der Gestaltung von Arbeitsabläufen ist die Erreichung des optimalen Durchlaufs bzw. Zustands und das in jeglicher Hinsicht. Dieser Grundsatz gilt auch für die Bearbeitung steuerlicher Mandate. Deshalb bieten auch in einer Steuerberaterkanzlei immer wiederkehrende Arbeiten und Verrichtungen ein hohes Potential für Effizienzgewinne. Ein Beispiel ist die bruchfreie Kommunikation zwischen Ihnen – dem/der Steuerberater/-in – und Ihren Mandanten und in diesem Beispiel die Übermittlung der steuerrelevanten Daten durch den Mandanten an den Steuerberater. Hersteller von Steuerberatersoftware bieten auch kaufmännische Lösungen für Mandanten an, wie die Online-Belegsammlung, das Online-Kassenbuch, die Online-Angebots-, Auftrags- und Rechnungserstellung, das Online-Lohnbüro oder das Online-Bankbuch (kontoübergreifende Kontoverwaltung). Diese habe allesamt den Vorteil, gut auf die Steuerberatersoftware abgestimmt zu sein. Daneben gibt es weitere gute Lösungen für Mandanten von Drittanbietern, die eine ebenso gute Kommunikation und Datenaustausch gewährleisten. Haben Sie Fragen, dann zögern Sie nicht und greifen Sie zum Telefon. Wir bieten Ihnen einen kostenlosen Beratungsservice bei der Suche Ihrer neuen Steuerberatersoftware.

Wissensdatenbanken - aktuell und umfassend: Ein unverzichtbarer Teil Ihrer neuen Kanzleisoftware!

Das deutsche Steuerrecht ist der Lebensbereich mit den meisten gesetzlichen Regelungen, den meisten ministerialen Durchführungsvorschriften und wohl auch mit den meisten gerichtlichen Entscheidungen. Um als Steuerberater angesichts der schieren Masse an Informationen stets auf dem aktuellen Stand von Gesetzgebung und Rechtsprechung zu sein, bedarf es eines stets verfügbaren und schnell erreichbaren Zugangs zu einer ausgezeichneten Datenbank. Einige Hersteller von Steuerberater-Software bieten Ihren Kunden solch einen günstigen und leicht erreichbaren Zugang an. Achten Sie also vor der Anschaffung Ihrer neuen Kanzleisoftware, ob der Hersteller der von Ihnen favorisierten Software einen solchen Zugang gewährt. Bei Beachtung dieses Grundsatzes lassen sich über die gesamte Laufzeit doch die Kosten erheblich senken. Sollten Ihrerseits noch Fragen offen sein, nutzen Sie unser Angebot und lassen sich durch einen unserer Berater heute oder einem anderen Termin kostenlos telefonisch beraten.

Existenzgründerberatung: Warum sollte ich diese in Anspruch nehmen?

Planen Sie sich als Steuerberater selbständig zu machen und Ihre eigene Steuerberaterkanzlei zu eröffnen? Für diesen Fall bieten Ihnen auch Softwarehersteller eine zeitlich begrenzte fachliche Unterstützung an. Diese Beratung kann die strategische Ausrichtung Ihrer Kanzlei, die Auswahl der passenden Software, insbesondere bei modular aufgebauten Lösungen der richtigen Module, und die Hilfe bei der Akquirierung neuer Mandanten. Sind Sie sich noch unsicher, ob Sie sich für oder gegen eine konkrete Software entscheiden sollen, könnte die Frage der Gründungs-Beratung einen entscheidenden Anreiz bieten. Achten Sie somit auch auf die Zusatzleistungen der Softwarehersteller bei Ihrer Softwareauswahl.

Empfehlungen

Im Rahmen unserer ausführlichen Tests und Vergleiche haben wir einen sehr guten Eindruck von verschiedenen Software-Lösungen im Hinblick auf Benutzerfreundlichkeit und Funktionsumfang erhalten. Hierzu zählen insbesondere die Steuerberater-Programme von Stotax und ADDISON StBer. Wir können Ihnen binnen 24h eine Sofort-Empfehlung geben, wenn Sie uns Ihre Software-Anforderungen in unserem Download-Formular hinterlassen.  

Ratgeber

 

 

Lesen Sie hier, was eine gute Steuerberater-Software zu leisten im Stande sein sollte

Bevor im nächsten Abschnitt auf die einzelnen Anbieter von Steuerberater-Software eingegangen werden soll, folgt nun ein kleiner Überblick über die wesentlichen Leistungen einer solchen Software-Lösung. Dabei handelt es sich aus unserer Sicht um acht elementare Leistungsmerkmale, die in entsprechend hoher Qualität gewährleistet sein müssen. Diese acht Punkte wurden in der nachfolgenden Grafik zusammengefasst. (Hinweis: Informationen zum Thema Kanzleisoftware für Anwälte finden Sie unter diesem Link).   Ein Muss für jeden Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer sind die Funktionen zum Lohn- und Buchhaltungswesen und die damit verbundene Mandantenverwaltung. Darüber hinaus sind Möglichkeiten zur Kontrolle von Rechnungseingängen/-Ausgängen sowie ein transparentes betriebswirtschaftliches Controlling unablässig. So verliert man nie die Übersicht der innerbetrieblichen Geschehnisse. Selbstverständlich ist ein Austausch von Informationen mit den entsprechenden Finanzämtern essentiell für eine effiziente Zusammenarbeit. Somit sollten ein automatischer Übertrag an die Finanzämter, Prüfer-Zugänge und Schnittstellen nicht fehlen. Als letzten Aspekt ist zu nennen, dass auch das mobile Arbeiten für Steuerkanzleien immer wichtiger wird und somit die Software auch von unterwegs bedienbar sein sollte. Darüber hinaus sollte man auch die nachfolgenden Aspekte nicht ungeachtet lassen und mit einem erfahrenen IT-Berater besprechen. Wir von Systemhaus.com übernehmen diese Beratungsfunktion und unterstützen Sie bei der Planung, Organisation und Durchführung dieser IT-Lösungen

  1. Hohe Verfügbarkeit der technischen Anlage und Minimierung von Ausfällen auf unter 1 %
  2. Permanente und sofortige Aktualisierung von Steuersoftware bei Gesetzesänderungen
  3. Zeitnahe und unterbrechungsfreie Übertragung von z.B. Umsatzsteuermeldungen, Lohnsteuermeldungen, Körperschaftssteuermeldungen im Auftrag des Mandanten
  4. Hoch performante IT-Anlagen und Servertechnik zum schnellen Arbeiten zentral über mehrere Standorte
  5. Elektronische und organisierte Dokumentenverwaltung zur vollständigen Mandatsdokumentation und Nachweisprüfung seitens des Finanzamts
  6. Mandantenbelegtransfer zwischen Steuerberater und Mandant – schnell und automatisiert ohne Postweg (Papierloses arbeiten)

Zeit ist Geld: Das Fazit

Als Steuerberater bedienen Sie in erster Linie Ihre Mandanten, sollten jedoch auch Finanzamt-Prüfer und die eigenen Mitarbeiter in Hinblick auf eine Software bedenken. Mittels Schnittstellen und Prüfer-Zugängen gestaltet sich die Zusammenarbeit effizient und spart Zeit. Sind Ihre Mitarbeiter des Öfteren im Home Office, dann bedenken Sie diesen Grad der Digitalisierung bei der Wahl der Software. Wir empfehlen die Software ADDISON  für den Mittelstand und Stotax für Home Office Arbeit mit der Cloud. Sie können sich an uns wenden, wenn Sie Hilfe bei der Entscheidung für eine Steuerberater-Software benötigen oder weitere Fragen zu den genannten Anbietern haben.

Diese Anforderungen muss einen Steuerberatersoftware auf jeden Fall erfüllen!

Da Sie als Steuerberater für zahlreiche anderen Unternehmen nicht nur die Beratung in Sachen Steuern übernehmen, sondern auch je nach Klient die Anlagenbuchhaltung, Lohnbuchhaltung und Gehaltsabrechnung, Finanzbuchhaltung, Umsatzsteuer-Berechnung, Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR) und letztendlich auch die Steuererklärung, sind Sie als Steuerkanzlei auch für die Richtigkeit, die richtige Datenübermittlung sowie für die Speicherung zuständig. Daher ist es wichtig, dass Ihre Steuerberatungssoftware zahlreiche Anforderungen erfüllt, sowohl im Hinblick auf die Grundlagen ordnungsgemäßer Buchführung als auch im Hinblick auf steuerrechtliche und gesetzliche Aspekte. Ihre Steuersoftware sollte möglichst alle Teilbereiche in Bezug auf Steuern abdecken, ganz gleich ob es sich um die Einkommensteuer, die Gewerbesteuer, die Umsatzsteuer oder die Körperschaftssteuer handelt.

Darüber hinaus muss auch die DSGVO Berücksichtigung finden, denn Datenschutz ist ist ebenso hier von hoher Relevanz.

Mit diesen Funktionen der Steuerberater Software sparen Sie Geld und Zeit!

Insbesondere eine Komplettlösung, welche alle Teilbereiche Ihres Berufszweiges Steuerberater abdeckt und auf sich vereint, spart Zeit und Geld im Tagesgeschäft. So arbeiten alle Mitarbeiter mit einem System und die Daten Ihrer Kunden müssen nicht zwischen verschiedenen Systemen ausgetauscht werden. Eine Komplettlösung, welche zum Beispiel sowohl die Finanzbuchhaltung, die Anlagenlagenbuchhaltung, die Lohnabrechnung,... beinhaltet und am Ende die Steuerberechnung (Lohnsteuer, Gewerbesteuer, Umsatzsteuer,..) durchführen kann, ist anderen Programmen vorzuziehen. Auch wenn Sie keine eigene Steuerkanzlei, sondern nur eines dieser vielen Buchhaltungsbüros betreiben, sollten Sie versuchen alle Teilbereiche der Buchführung, wie das Belegbuchen bzw. die Belegerfassung, die Rechnungstellung sowie das Mahnwesen über ein System (z. B. Datev oder Lexware) abzuwickeln.

Deshalb sind GKV- und GoBD-Zertifikate so wichtig!

Die Grundlagen ordnungsgemäßer Buchführung müssen von Ihnen als Steuerberater als auch als Buchhaltungsbüro unbedingt eingehalten werden. Das bedeutet, das Ihre Daten nicht nur elektronisch erfasst werden müssen, sondern diese müssen auch unveränderbar abgespeichert werden. Nur so ist eine maschinelle Auswertung jederzeit möglich und nachvollziehbar sowie nachprüfbar. Während es sich beim GoBD-Zertifikat um eine Zertifizierung für eine ordnungsgemäße Buchführung handelt, ist das GKV-Zertifikat ein Gütesiegel der gesetzlichen Krankenversicherungen zur ordnungsgemäßen und plausiblen Entgeltabrechnung (Lohn- und Gehaltsabrechnung). Welches System Sie am Ende wählen, es sollte unbedingt in diesem beiden Bereichen zertifiziert sein. Machen Sie einen Vergleich aller in Frage kommenden Systeme, Testsieger und andere Programme. Gerne können Sie sich auch mit Ihren Fragen direkt an uns wenden. Unsere Beratung auch im Hinblick auf zertifiziert oder nicht zertifiziert ist für Sie kostenlos.

Welche Schnittstellen bei einer Steuerberatungssoftware von besonderer Bedeutung sind!

Für Steuerkanzleien ist vor allem die Elster-Schnittstelle bedeutend, denn nur über diese Schnittstelle gelingt die Übertragung der steuerrelevanten Daten an das Finanzamt. Die Datev-Schnittstelle ist ebenfalls zu empfehlen, da über diese Schnittstelle der Datenaustausch und die Datenübertragung auch zwischen den verschiedenen Anbietern von Steuersoftware, wie beispielsweise Lexware und Lexoffice, gelingt. Die ist insbesondere dann von Vorteil, wenn einige Ihrer Kunden die Buchführung selbst vornehmen und Sie anhand dieser Daten, dann nur noch die betriebswirtschaftlichen Auswertungen übernehmen oder Steuererklärungen und Jahresabschlüsse erstellen und einreichen. Über die so genannte Datev-Schnittstelle ist ein Datev-Export und Datev-Import möglich.

Welche Vorteile eine Cloud-basierte Steuerberatungssoftware bietet!

Auch an Steuerkanzleien geht die Digitalisierung nicht vorbei. Cloud-Lösungen bieten auch in diesem Bereich den Vorteil, dass auf die Daten von überall über das Web zugegriffen werden kann, ob aus dem Büro oder aus dem Homeoffice. So wird beispielsweise auch eine Online-Buchhaltung ermöglicht. Da es sich bei den von Ihnen verarbeiteten und verwalteten Daten um sensible Daten anderen Unternehmen handelt, ist hier jedoch auf eine erhöhte Sicherheit zu achten. Cloud-Lösungen für eine Steuer-Kanzlei sollten daher in Bezug auf den Zugriff besonders geschützt sein.

War diese Seite hilfreich für Sie? Dann freuen wir uns auf Ihre .
*Diese angezeigten Anbieter stellen im rechtlichen Rahmen eine Anzeige dar