Systemhaus
0361 30 25 1390
07.00 bis 19.00 Uhr Mo - Fr

Kanzleisoftware Mac | Cloud-Lösung | Komplettlösung | Apple | MacOS | ortsunabhängig

Kanzleisoftware Mac - Die Top 5 - Anbieter im Test & Vergleich

Einleitung



Sie benötigen für Ihre Kanzlei eine sowohl leistungsstarke, als auch übersichtliche Kanzleisoftware für Mac, welche Sie idealerweise auch ortsunabhängig nutzen können? Wir bieten nicht nur für Einzelanwälte, sondern auch für Großkanzleien die passenden Lösungen. Was uns ausmacht: Wir agieren anbieterunabhängig am Markt und können Ihnen ein auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes Angebot unterbreiten. Dabei vergleichen wir Top-Anbieter für Sie. Wir haben mehr als 20 Jahre Branchenerfahrung und beraten Sie gern persönlich. Stellen Sie ganz unverbindlich eine Anfrage, wir beraten Sie auch gern zu Softwarewechsel oder Hardware. Für Themen wie Rechtsabteilungssoftware für Unternehmen sind wir ebenfalls für Sie da.



Kanzleisoftware für Mac - Top 5 Anbieter im Vergleich



Legalvisio


Das Team aus Anwälten und Entwicklern der Legalvisio GmbH aus Bonn brachte 2016 die Kanzleisoftware auf den Markt. Diese browserbasierte Cloudsoftware wurde entwickelt, um die Digitalisierung der Anwaltskanzleien zu unterstützten. Ein besonderer Vorteil: Sie benötigen lediglich Ihr Endgerät und eine Internetverbindung. Die Anwendung läuft über einen beliebigen Browser, ganz gleich ob sie Linux, Mac oder Windows als Betriebssystem auf Ihrem Endgerät nutzen. Deshalb sind Sie ortsunabhängig, können nicht nur in der Kanzlei, sondern auch während der Dienstreise, vor Gericht oder im Home Office vom Laptop, Computer, Tablet oder auch dem Smartphone auf alle Daten und Akten zugreifen. Sie sparen sich daher Anschaffungskosten für Server und auch um Datenschutz müssen Sie sich nicht kümmern, die Datensicherheit ist mit Legalvisio gegeben.


Sie benötigen vor der Anwendung der Anwaltssoftware keine spezielle Schulung, denn Legalvisio ist selbsterklärend und intuitiv bedienbar. Legalvisio stellt trotzdem informative Videos zur Verfügung und unterstützt mit einem kundenfreundlichen Support. Die Software wird pro Monat und Nutzer abgerechnet, Sie ist binnen 48h nach Kauf einsatzbereit.


Die Software zeichnet sich durch umfangreiche Funktionen aus: Sie legen Kontakte mit der elektronischen Akte an, können Formulare mittels Editor erstellen oder ändern und auch Abrechnungen auf RVG-, Stunden- und Pauschalbasis sind mit ein paar Klicks fertig. Erstellen Sie im Handumdrehen Schreiben und Schriftsätze. Ihre Mitarbeiter nehmen die Zeiterfassung in der Software vor. Sie vergeben individuelle Nutzerrechte und überwachen die Fristen. Ihr Kanzleimanagement wird dadurch smart und die Mitarbeiter erheblich entlastet. Mittels Statistiken können Sie Ihre erbrachten Leistungen und Einnahmen übersichtlich auswerten.



Für mehr Informationen zur Software und umfangreiche Beratung, nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf.




Kanzlaw


Bei KanzLaw handelt es sich um eine Software, die speziell für Mac, iPhone und iPad entwickelt wurde. Laut Hersteller erfüllte diese Lösung hohe Maßstäbe einer Kanzleisoftware - und das ist nicht zu viel versprochen - denn selbst eine KI-Spracherkennung ist integriert. Diese kann sogar in MS Office Word verwendet werden. Sie können unterwegs diktieren und die Inhalte später von der Software transkribieren lassen. KanzLaw wird entweder lokal installiert oder spielend leicht aus der Cloud aufgerufen, denn hierbei handelt es sich um eine Cloud-Lösung. Dabei kann eine unkomplizierte Übernahme aus dem Alt-System erfolgen, sofern gewünscht.


Der breite Funktionsumfang beinhaltet nicht nur digitale Akten, sondern auch die Abrechnungsfunktion, beA, Verwaltung von Aufgaben, automatisierte Workflows, Statistiken und Briefvorlagen, Textbausteine sowie Formulare. Sehr praktisch ist dabei die digitale Frankierung direkt in der KanzLaw Software. Sie profitieren durch einen übersichtlichen Kalender, der Fristen, Mitarbeiter, Raumvergabe und Wiedervorlagen enthält. Die Nutzerrechte verwalten Sie und entscheiden, wer welche Daten sehen darf und wann mit den Mandanten kommuniziert.


Ein besonderes Highlight der Software ist die Online-Terminbuchung. Denn Ihre Mandanten können die Termine selbst aussuchen, was den Mitarbeitern Ihrer Kanzlei Zeit spart und die Arbeit in der Kanzlei effizient gestaltet. Dabei werden diese auf Ihrer Webseite durch den Mandanten gewählt und anschließend automatisch in Ihren Kalender übernommen. KanzLaw unterstützt Sie auch bei der Gestaltung Ihrer Webpräsenz, damit Ihre digitale Visitenkarte auf dem neuesten Stand ist. Die Kommunikation via Videokonferenz wird in KanzLaw verschlüsselt ermöglicht, somit wird das Mandantengeheimnis gewahrt und Sie bleiben örtlich flexibel.



Für weitere Infos zur Software, klicken Sie auf den Anbieter oder kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie unabhängig und kostenfrei.



timeSensor LEGAL


Bei der SaaS-Lösung von timeSensor LEGAL genießen Sie alle Vorteile einer Cloud-Lösung. Die Daten sind dabei auf Ihrem persönlichen Cloud-Server hinterlegt, Sie müssen sich nicht selbst um den Server und die Datensicherung kümmern. Die Software timeSensor LEGAL 365 ist sowohl für Windows, als auch für Mac-Betriebssysteme kompatibel, was einen hohen Grad an Flexibilität verspricht. Denn je nachdem welche Hardware Sie aktuell oder zukünftig verwenden wollen, die Software kann somit die gleiche bleiben. Die Softwareversionen sind für kleine, mittlere und große Kanzleien sowie für Rechtsabteilungen erhältlich. Die Software ist sehr übersichtlich und verständlich gestaltet. Das Programm beinhaltet Video-Kurse und ein Kundenportal unterstützt Sie individuell bei der Anwendung im Kanzleialltag.


Die umfangreichen Funktionen machen timeSensor LEGAL zu einer Komplettlösung: Mandantenverwaltung mit Dokumentenvorlagen machen das CRM aus. Sie können dabei Ihre eigene Telefonanlage integrieren. Nützliche Tools, wie ein blitzschnelles Timesheet, welches die relevanten Informationen vorschlägt sowie automatisierte Rechnungen machen Ihren Arbeitsalltag leichter. Die Mitarbeiter erfassen im Timesheet unkompliziert Ihre Arbeitszeit. Sie können ganz übersichtlich Ihre Budgets überwachen und genießen umfangreiche Rechnungsstellungsoptionen innerhalb der Buchhaltung in dem Programm. Versenden Sie Ihre Buchhaltungsdaten direkt im Programm an Ihren Steuerberater.


Die übersichtliche E-Akte beinhaltet mit einem Klick alle wichtigen Informationen, Dokumente, kontakte und Termine zum Mandanten. Die Kommunikation im Team ist das A und O eines reibungslosen Arbeitsablaufs. Mit timeSensor LEGAL wird die Aufgabenzuweisung im Unternehmen dank Workflows, benutzerspezifische Zugriffsrechte und persönlichen Arbeitsbereichen erleichtert. Ein großes Plus bei timeSensor LEGAL ist definitiv die Mehrsprachigkeit der Software. So kann diese in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Portugiesisch bedient werden, sogar Rechnungen lassen sich in verschiedenen Sprachen erstellen. Anwälte und Mitarbeiter schätzen die Möglichkeiten, mit timeSensor LEGAL ortsungebunden arbeiten zu können. Sowohl im Home Office, auf Dienstreise, auf dem Weg zum Gericht oder in der Kanzlei - jederzeit haben Sie alles auf einen Blick und arbeiten stets mit gesicherten Daten.



Für weitere Informationen zum Anbieter, klicken Sie auf den blau hinterlegten Namen des Anbieters. Wir beraten Sie gern umfangreich und unverbindlich zur Software.



MacJur



MacJur sorgt mit seiner speziell für Apple-Produkte entwickelten Software für die Digitalisierung Ihrer Kanzlei. Die Anwendung läuft aber auch problemlos auf dem Windows-Betriebssystem. Sie können die Vorzüge der elektronischen Akte ebenso in Ihren Arbeitsalltag einbringen wie mobiles Arbeiten. Papiervermeidung führt zu mehr Übersichtlichkeit bei der Arbeit, spart Platz ein und jeder Mitarbeiter kann mit entsprechenden Nutzerrechten auf die notwendigen Unterlagen zeitgleich zugreifen. Der digitale Kanzlei-Workflow wird durch integrierte Zeiterfassung, Terminmanagement, Fristen und Wiedervorlagen unterstützt.


Der Schriftverkehr wird innerhalb der Software effizient und zeitsparend abgewickelt. So können mandatsrelevante Dokumente und Briefe als E-Mails versendet werden und Templates für den Schriftverkehr erstellt werden. Eine Scanfunktion und der automatische Dokumentimport sind ebenso enthalten wie die digitale Verwaltung und Speicherung von Mails, gescannten Dokumenten und aktenrelevanten Dokumenten.


Im Rahmen der Software stehen Ihnen zahlreiche weitere smarte Anwendungen hinsichtlich der Buchhaltung zur Verfügung: Auf Basis von RVG erfolgt die Rechnungsgenerierung, schnelle Buchungsüberprüfung und integrierte Mandanten- und Finanzbuchhaltung sorgen für Sicherheit bei der Abrechnung. Standard-Abrechnungen können rasch bearbeitet werden. Selbst smarte Mechanismen zum Mahnwesen und Inkasso sind in MacJur enthalten, wie etwa die Ratenberechnung bei der Zwangsvollstreckung und Dokumentenverwaltung zu Inkasso-Maßnahmen.


Was den Anbieter sehr authentisch macht, ist die Bereitstellung einer kostenfreien Demoversion. So können Sie als potentieller Nutzer einen ersten Einblick in die Software gewinnen.



Wenn Sie sich bei der Anbieterauswahl für Software Lösungen für Ihre Kanzlei unschlüssig sind, helfen wir Ihnen gerne. Nehmen Sie unverbindlich Kontakt auf.



WinMACS


Die Anwaltssoftware WinMACS der Rummel Software GmbH eignet sich speziell für Einzelkanzleien und große Rechtsanwaltskanzleien mit über 100 Arbeitsplätzen. Seit 1990 ist die Software auf dem Markt und wird stetig weiterentwickelt und für Anwälte optimiert. So ist sie sowohl als Cloud-Lösung, als auch als Servervariante verfügbar. Aus der Cloud heraus nutzen Sie die Software auf Ihrem Mac, Laptop, Smartphone, wobei die Betriebssysteme Android, Windows und Mac unterstützt werden. Der Zugriff wird via Webbrowser oder App ermöglicht. Der Cloudstandort befindet sich in Deutschland. Benötigen Sie einen weiteren Cloud-Arbeitsplatz für neue Mitarbeiter, kann dieser durch einen Anruf beim Hersteller sofort freigegeben werden.


Sie profitieren bereits ab der Basis-Version für Einsteiger/Neugründer vom Dokumenten-Management-System, erhalten das Microsoft 365 Office Paket inklusive. Ab der Professional-Version sind die Funktionen der Basis-Version um einen DATEV-Export sowie die Smartphone-Kalender-Synchronisation erweitert. Die Enterprise-Variante lohnt sich für Großkanzleien und umfasst weiterhin DMS auf dem Smartphone, eine erweiterte Zeiterfassung und Premium DMS sowie die Telefonanbindung. Die Preise sind monatlich zu zahlen. Das DMS sorgt für mehr Produktivität in Anwaltskanzleien, so umfasst es Stapelverarbeitung, OCR-Erkennung, Volltext-Suche, Haftnotizen, Postfach-Funktionen, Wissensdatenbank u. v. m.


Die Nutzeroberfläche ist intuitiv bedienbar, was es den Kanzleimitarbeitern einfacher macht, sich im Arbeitsalltag damit zurecht zu finden. Ein besonderer Vorteil der Software ist die integrierte beA-Schnittstelle, welche maßgeblich zur digitalen Aktenführung beiträgt. Es sind zahlreiche weitere Module verfügbar, wie etwa ein Mandantenmodul.


Ein weiterer Pluspunkt: Interdisziplinär organisierte Kanzleien mit Insolvenzverwaltern können durch die kombinierte Anwendung der Insolvenzsoftware InsoMACS und WinMACS alle Vorzüge einer gemeinsamen Datenbasis, wie z. B. Adressen, Terminkalender, Wiedervorlagen und Fristen nutzen. Einen Überblick verschafft die Demoversion der Cloud-Lösung.



Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Version zu Ihren Anforderungen passt, dann kontaktieren Sie uns jetzt.



Ratgeber


Was eine Kanzleisoftware leisten sollte


Sie finden zahlreiche Anbieter für Kanzleisoftware auf dem Markt, welche über umfangreiche Funktionen verfügen, die Sie bei der Organisation Ihrer Kanzlei und Effizienz Ihrer Arbeit unterstützten. Rechtsanwälte schätzen heutzutage das mobile Arbeiten im Home Office ebenso wie das Aufrufen von Dokumenten bei Gericht oder Terminen. Sollten einmal Probleme mit der Anwaltssoftware auftreten, ist es wichtig, dass ein rascher Kundensupport im Leistungsumfang enthalten ist, der auch remote ausgeführt werden kann. Besteht bereits die Nutzung einer Anwaltssoftware und es soll eine neue Software eingeführt werden, ist es wichtig, dass die Alt-Daten aus dem bestehendem System reibungslos übertragen werden können. Eine integrierte Spracherkennungssoftware für Diktate, welche auch zu einem späteren Zeitpunkt transkribiert werden können, spart dem Anwalt Zeit.


Um Arbeitszeiten genau zu erfassen und Mitarbeiter zu entlasten, ist eine digitale Arbeitszeiterfassung in der Anwaltssoftware eine gute Lösung. Bei vielen Anbietern ist diese meist schon in der Basis-Version enthalten. Mit Voice-over-IP für jeden Arbeitsplatz und der Mailintegration in das Programm, wird die Kommunikation erheblich verbessert und Dokumente sind schneller der jeweiligen elektronischen Akte zugeordnet. E-Mail Vorlagen und eine E-Mail-Schnittstelle, Scanfunktion und Stapelsignatur vereinfachen langwierige Schreibprozesse. Vor allem bei einer Cloud ist der große Vorteil, dass jeder Nutzer zu jederzeit mit dem jeweiligen Benutzerrecht auf die eAkte zugreifen kann. Integrierte beA-Schnittstelle oder die Möglichkeiten der direkten Buchhaltungsdatenübermittlung an das Steuerbüro (z. B. mittels DATEV-Schnittstelle) sparen enorm Zeit und Arbeit in der Kanzlei.


Warum die beA Schnittstelle sinnvoll ist


Beim beA handelt es sich um ein Besonderes elektronisches Anwaltspostfach, welches als Webanwendung durch die BRAK bereitgestellt wird. Bereits seit dem 1.1.2018 gilt für Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte die passive Nutzungspflicht. Dieses Postfach ähnelt konventionellen E-Mails-Systemen, hat jedoch einen höheren Sicherheitsstandard und ist speziell auf die Anwaltstätigkeit ausgerichtet.


Wird nun eine Anwaltssoftware mit integrierter beA-Schnittstelle verwendet, werden Nachrichten aus der beA direkt in der Kanzleisoftware empfangen und versendet. Diese können in der elektronischen Akte aufgenommen werden und es wird ein vollständig elektronischer Workflow erzeugt. Der hohe Grad der Digitalisierung ermöglicht somit eine Zeitersparnis und findet unter hohen Datensicherheitsstandards statt, ohne das Sie als Anwalt Zusatzkosten für Server oder Datenschutz für diese in Ihrer Kanzlei aufwenden müssen.


Der Vorteil einer Cloud-Lösung hinsichtlich des Datenschutzes und Datensicherheit


Der große Vorteil, eine Cloud-Lösung in der Kanzlei zu nutzen, liegt klar auf der Hand: ortsunabhängig kann von jedem beliebigen Browser auf die Daten zugegriffen werden. Dabei spielt das Endgerät in den meisten Fällen bei den präsentierten Anbietern keine Rolle. Jeder Mitarbeiter erhält entsprechende Nutzerrechte und die spontane Arbeit im Home Office ist somit möglich. Doch so praktisch und günstig die Cloud ist, gibt es auch einige Faktoren, hinsichtlich der Datensicherheit und des Datenschutzes, die beim Anbieter erfragt werden sollten.


Datenschutzrechtliche Aspekte unterliegen in Deutschland der DSGVO. Laut dieser ist der Cloud-Anbieter als der Auftragsverarbeiter zu betrachten, der Anwender (der Anwalt) ist der Verantwortliche. Es wird ein Auftragsverarbeitungsvertrag zwischen beiden Parteien zwingend erforderlich. Sollte das Vertragsverhältnis eines Tages beendet werden, ist der Cloud-Anbieter verpflichtet, alle personenbezogenen Daten zu vernichten oder herauszugeben.


Erfragen Sie, wo die Server des Anbieters gehostet werden. Innerhalb Deutschlands oder der EU genießt man hohe Sicherheitsstandards, in den USA sieht es anders aus. Dabei ist es möglich, dass US-Sicherheitsbehörden Zugriff auf die gehosteten Daten haben. Die Gesetzte unterscheiden sich sehr von den europäischen und der deutsche Anbieter ist diesen unterworfen.


Als Nachweis, dass alle Datensicherheitsbestimmungen eingehalten werden, ist es ratsam, sich von Ihrem Cloud-Anbieter ein Cloud-Computing-Zertifikat aushändigen zu lassen. Dabei gibt es verschiedene Varianten, so z. B. das Trusted Cloud, welches vom BMWK und der Stiftung Datenschutz entwickelt wurde. Dabei wird geprüft, ob der Anbieter gesetzliche Vorgaben erfüllt. Weiterhin sollten Sie bei Ausfall der Anwendung erfragen, inwieweit regelmäßig Backups der Daten erstellt werden. Außerdem sind Verschlüsselungs- und Anonymisierungsoptionen bei einigen Herstellen buchbar, dazu fragen Sie einfach den Anbieter.


Fazit


Die Kanzleisoftware für Mac unterstützt Kanzleien in der kompletten Organisation des Workflows und macht die Arbeit mobil und geräteunabhängig. Vor allem die Lösung einer Software aus der Cloud stellt eine Kostenersparnis dar, da je nach Belieben Nutzer hinzugefügt werden können und die Hardware nicht neu beschafft werden muss. Teure Kosten für hauseigene Server entfallen. Ist die Software leicht zu bedienen, erfreut dies die Mitarbeiter und steigert mit smarten Funktionen wie Diktierfunktion, Fristenrechner, beA-Schnittstelle, Dokumentvorlagen, Integration der Telefonanlage und e-Akte die Produktivität in der Kanzlei. Selbst mehrsprachige Software ist bereits auf dem Markt erhältlich, was vor allem für internationale Teams von Vorteil ist. Zukünftig können wir davon ausgehen, dass KI-basierte Anwendungen die Software um weitere nützliche Funktionen erweitern und den Arbeitsablauf in der Automatisierung noch mehr unterstützt. Wir beraten bereits zahlreiche Rechtsanwaltskanzleien bei der Anbieterauswahl. Gern auch Sie.



Wenn Sie Hilfe bei der Wahl des Anbieters für Lösungen für Apple-Produkte in Ihrer Kanzlei benötigen, dann sprechen Sie uns gern an.