Systemhaus
0361 30 25 1390
07.00 bis 19.00 Uhr Mo - Fr



Rechenzentrum | In Ihrer Region | Deutschland | Colocation | Server Housing | Kolokation | Kosten | mieten

Rechenzentrum für Hosting, Server-Housing & Colocation zu fairen Kosten mieten

19.967 Erfolgreiche Empfehlungen seit 2016
Unabhängig & Kostenfrei
Reaktionen binnen 24h

Andere passende Softwarevergleichsseiten

Liste aller Anbieter

FAQ - Das sind 5 Fragen, die Sie wissen sollten, bevor Sie sich entscheiden!

Rechenzentrum - eine Definition

Als Rechenzentrum werden zentrale Standorte oder Räumlichkeiten bezeichnet, in denen informationstechnische Infrastruktur sowie die dazugehörige Hardware untergebracht ist. Auch Organisationen, die diese pflegen, gelten heutzutage als Rechenzentrum. Massen an Daten werden hier gespeichert, verarbeitet und verwaltet. Neben Verwaltungs- und Forschungsinstitutionen (zum Beispiel Behörden und Universitäten) ist auch die Wirtschaft auf Rechenzentren angewiesen. Insbesondere für Unternehmen sind Rechenzentren von großer Bedeutung. Ein Ausfall von informationstechnischen Systemen würde hier in den meisten Fällen zu großen Verlusten führen

...und über Server-Hosting

Im Gegensatz zum Server-Housing muss der Kunde die Hardware beim Server-Hosting nicht selbst bereitstellen. Dies übernimmt der Anbieter. Der Kunde muss sich beim Server-Hosting zwar nicht um die Anschaffung und Bereitstellung der Technik kümmern, dafür fallen jedoch höhere Kosten an. Auch bei dieser Leistung profitiert der Kunde von den Vorteilen der leistungsfähigen Datenübertragung, den Vorteilen des Rechenzentrums an sich und der nun intern nicht mehr benötigten IT-Abteilung. Die Kosten sind ebenfalls im Voraus kalkulierbar.

Hier erfahren Sie alles über Server Housing...

Das Server-Housing (auch Colocation oder Kolokation genannt) ermöglicht es dem Unternehmen, seine eigene Rechnertechnik bzw. Hardware zu nutzen. Server-Housing bezeichnet also das Einstellen von informationstechnischen Systemen in ein Rechenzentrum sowie das Anschließen dieser an das Netz des Anbieters. Mit dem Server-Housing gehen finanzielle und technische Vorteile einher. Zum einen fallen keine zusätzlichen Investitionen für neue Hardware an, zum anderen benötigt das Unternehmen auf diese Weise keine interne IT-Abteilung. Die Kosten lassen sich im Voraus exakt kalkulieren. Unerwartet große Reparaturen durch technische Probleme bleiben aus. Darüber hinaus profitiert der Kunde von einer meist schnelleren Übertragungsrate der Daten und von der fachgerechten Unterbringung seiner Server im Rechenzentrum. Der Kunde behält außerdem die Kontrolle über seine Hardware.

Hier informieren wir Sie über die zukünftige Entwicklung von Rechenzentren

Zukünftige Entwicklung von Rechenzentren Aufgrund der immer größeren Datenmengen, einer komplexer werdenden IT-Infrastruktur und weiteren Entwicklungen im Technologiebereich wird die Bedeutung von Rechenzentren in Zukunft vermutlich weiter steigen. Unternehmen befinden sich in einem konstanten Wettbewerbsdruck und haben oft nicht die Zeit, Ausstattung und Fähigkeiten, die es zum Führen eines leistungsfähigen, sicheren und skalierbaren Rechenzentrums bedarf. Daher erscheint es sinnvoll, IT-Infrastrukturen auszulagern und den erfahrenen Experten zu überlassen. So profitieren Unternehmen von den Vorteilen des Server-Housings oder Server-Hostings und können sich auf ihr Kerngeschäft fokussieren.

Dies sind die Vorteile eines Rechenzentrums in der Region

Wenn das Rechenzentrum ausgelagert wird und Leistungen wie das Server-Housing oder das Server-Hosting in Anspruch genommen werden, ist eine räumliche Nähe des Unternehmens zum Rechenzentrum von Vorteil. Entfernungen von bis zu 250 km sind dabei im Rahmen. Bei Serverausfällen besteht auf diese Weise die Chance, relativ schnell zum Rechenzentrum zu gelangen, um ihr Backup auf- und abzuspielen.

Empfehlungen

Um die besten 10 Rechenzentren in Frankfurt zu finden, haben wir umfangreich recherchiert und getestet. Dabei haben uns die Produkte und die Qualität des Angebots von Flixhost, maincubes, Interxion, ITENOS und viele weitere überzeugt.

Sind Sie gerade auf der Suche nach einem Rechenzentrum in Frankfurt? Dann nutzen Sie unseren Vergleich, der die besten Data Center gegenüberstellt. Gerne können Sie auch unsere RZ-Spezialisten anrufen, wenn Sie Fragen zum jeweiligen RZ oder rund um das Thema IT und Datacenter haben.

 

Ratgeber

Anforderungen an ein Rechenzentrum

Rechenzentrum - Vorteile Das Unterbringen von informationstechnischen Systemen ist mit hohen Anforderungen an die dafür vorgesehenen Räumlichkeiten verbunden. Zunächst benötigt ein Unternehmen ausreichend Fläche, um die IT-Infrastruktur unterzubringen. Der Umfang und die Komplexität der Hardware sollte dabei nicht unterschätzt werden. Die diversen informationstechnischen Systeme benötigen selbstverständlich viel Strom. Je nach Größe des Rechenzentrums sind zahlreiche Stromkabel, aber auch andere Leitungen und Kabel zu ordnen und zu verlegen. Darüber hinaus ist es notwendig, die Hardware ausreichend gegen Diebstahl zu schützen. Möglicherweise noch wichtiger ist die Absicherung der hochsensiblen Unternehmensdaten gegen Diebstahl und Manipulation. Alarmanlagen zählen deshalb zur Standardausstattung von Rechenzentren. Aufgrund der hochleistungsfähigen Hardware sind weitere Aspekte zu berücksichtigen. Enorm wichtig ist zum Beispiel die Kühlung der Technik. Oft werden hierfür spezielle Doppelböden verwendet, welche die Kühlung der Hardware von unten ermöglichen. Hierdurch steigt wiederum der Geräuschpegel, das Tragen eines Gehörschutzes ist deshalb in vielen Rechenzentren vorgeschrieben. Die Kühlung der Technik wird nicht umsonst benötigt: Aufgrund der Wärmeentwicklung besteht in Rechenzentren ein erhöhtes Brandrisiko. Aus diesem Grund sollten unbedingt auch Löschanlagen angebracht werden, die Schäden im Brandfall gering halten. Die Informationstechnik muss stets auf dem neusten Stand gehalten werden und funktionsfähig sein. Das stellt hohe Anforderungen an die Organisation eines Rechenzentrums. Sollten Probleme mit Soft- oder Hardware auftreten, muss sofort geeignetes Personal vor Ort sein – ob am Tag oder in der Nacht. Aus diesen Gründen geht mit dem Leiten eines Rechenzentrums ein enormer Aufwand bezüglich der Fläche und der Einrichtung, der Sicherheitstechnik und der Klimatisierung einher. Unternehmen greifen deshalb oft auf die Möglichkeit der Auslagerung des Rechenzentrums zurück. Verzichten müssen Unternehmen in diesem Fall lediglich auf den direkten Serverzugriff sowie die uneingeschränkte Serverkontrolle.

Auslagern des Rechenzentrums (Outsourcing)

Bei dem Auslagern des Rechenzentrums (Outsourcing) handelt es sich prinzipiell um das Mieten eines externen Rechenzentrums. Auf diese Weise wird es Unternehmen ermöglicht, sich auf ihr Kerngeschäft zu fokussieren. Die Kosten für die Auslagerung des Rechenzentrums variieren je nach Anbieter. Der hauptsächliche Kostentreiber ist dabei der Stromverbrauch für Server und Kühltechnik. Verlässliche und vertrauenswürdige Rechenzentren lassen sich an Zertifizierungen erkennen, beispielsweise denen von TÜV SÜD. Beim Auslagern des Rechenzentrums kann zwischen den Leistungen des Server-Housings und des Server-Hostings ausgewählt werden. Rechenzentrum

Zeit ist Geld: Das Fazit

Um herauszufinden, welche Rechenzentren welche Leistungen anbieten, ist es wichtig einheitliche Parameter anzusetzen, um einen neutralen Vergleich zu erhalten. Diese haben wir bereits für Sie vorbereitet und alle relevanten Themen, wie die Art der eingesetzten Technologien (bspw. Cloud-Technologien), aufgenommen.

Falls sich also für Sie die Frage stellt, welches das beste Rechenzentrum für Ihren Bedarf ist, fordern Sie einfach unseren Vergleich an.

Neugründer, Startups, Kleinbetriebe & Co.

Bauen Sie gerade ein Unternehmen auf, ist die Nutzung von einem externen RZ sinnvoll, wenn um die Themen Anschaffungs- und Betriebskosten geht. Der Betrieb von einem eigenen RZ ist meist mit hohem Invest verbunden. Dies ist nicht nur mit der Ausstattung (wie einem Serverschrank, Firewalls, etc.) getan. Eine Klima- und Abwärme-Lösung im Raum zum Schutz vor Überhitzung und Absinken der Rechenleistung und vieles mehr wird benötigt. Auch eine unterbrechungsfreie Versorgung mit Strom und Maßnahmen zur Energieeffizienz sind erforderlich.

Häufig wird auch von Unternehmen kein ganzes Datacenter für den eigenen Gebrauch benötigt, daher ist die Anmietung bei einem IT-Dienstleister, der auch die Verwaltung übernimmt und stete Verfügbarkeit gewährleistet, kosteneffizient.

Warum Frankfurt der beste Standort für ein Rechenzentrum in Deutschland ist!

Frankfurt liegt am Internetknotenpunkt an dem 1.000 Netze zusammengeschaltet werden. Die Netze sind dabei vor allem aus dem europäischen Raum.

Warum die Nähe zu einem Verbindungsknotenpunkt so wichtig ist!

Sitzt ein RZ in Frankfurt, hat dies den Vorteil, dass die Verbindungen ins Netz sehr kurz sind und Störungen an der Verkabelung so gut wie nicht vorkommen. Das Datacenter kann damit Daten schneller ins Netz transportieren, eine hohe Bandbreite gewährleisten und den Verlauf des Datenverkehrs besonders gut kontrollieren.

Wenn Sie die Frage haben, was eine RZ-Dienstleistung in Frankfurt kostet, nutzen Sie unseren Preiskalkulator.

Datensicherheit ist oberstes Gebot!

Daten sind für Externe aus vielerlei Gründen interessant. Bspw. Informationen über den Wettbewerber zu erhalten, um an Bankverbindungen oder Kundendaten vom Vertrieb heranzukommen oder um Konkurrenten zu schaden. Daher gilt es einmal die Daten bspw. in einem Cloud Rechenzentrum oder Standard Rechenzentrum im Netz zu schützen.

Ebenso geht es aber auch um Schutz vor Ort, bspw. vom Serverschrank um Beschädigungen, bspw. an Prozessoren oder dem Lüfter-System zu vermeiden und eine dauerhafte Stromversorgung im laufenden Betrieb sicherzustellen. Und vor allem: den Zugriff auf einen Computer oder den Infrastrukturen zu unterbinden.

Warum Ihr neues RZ Sicherheitspersonal einsetzen sollte!

Da Daten kostbar sind, wird oftmals alles versucht, um an diese heranzukommen. Daher sollte die Sicherheit vom Data Center bestenfalls 24/7 mit Wachpersonal sichergestellt werden, um das Data Center, die Zugänge zu Serverraum, den Serverschränken und Servern, zum Computer der Mitarbeitern sowie anderen Wegen an Daten oder Teilen von einem Rechenzentrum heranzukommen, zu schützen. Auch eine Erweiterung der Sicherheitsanlagen bspw. mit Direktruf zur Polizei sind ggfs. hilfreich, um den Raum der Rechner, Serverschränke, etc. zusätzlich zu schützen.

Was die Vorteile von einem externen Data Center für Ihr Unternehmen sind!

Der größte Vorteil ist, dass Sie keine hohen Investitionskosten haben. Sie müssen nicht in die Ausstattung, die unterbrechungsfreie Stromversorgung, einen Serverschrank, Klimaanlagen, Aktivitäten zur Energieeffizienz am Standort und Mengen an anderer RZ-Komponenten investieren. Auch bei einem Projekt, bei dem Sie ggfs. zeitweise mehr RZ-Kapazitäten benötigen, brauchen Sie nicht aufzustocken, sondern können ein externes RZ projektgebunden einbinden und dann den RZ-Auftrag wieder kündigen. Ebenfalls ist es nicht erforderlich sich um die Verwaltung im laufenden Betrieb zu kümmern und Regeln und Auflagen zu erfüllen, bspw. um eine Störung oder Lücken in der Sicherheit in Cloud-Rechenzentren zu vermeiden.

Nutzen Sie unseren Produktkalkulator, um einen Vergleich auf Ihren Anforderungen zu erhalten. Geben Sie dafür die Einstellungen und Inhalte an, die Sie benötigen an und wir senden Ihnen den Leistungsvergleich binnen 24 Stunden zu.

War diese Seite hilfreich für Sie? Dann freuen wir uns auf Ihre .
*Diese angezeigten Anbieter stellen im rechtlichen Rahmen eine Anzeige dar