×

Menü

×

Inhaltsverzeichnis

Kostenfreier Softwarecheck
Vergleich von IT - Dienstleistern
Sofortiger Rückrufservice

IT-Datenschutz | IT-Security | kostenfrei anfragen | unverbindliche Beratung

IT-Datenschutz – Top-Tipps und Anbieter 2021

Wenn Sie auf der Suche nach einem Systemhaus, Hard- oder Software sind, haben wir von Systemhaus stets kompetente Partner an unserer Seite. Unsere Experten beraten Sie ausführlich zu jedem Anliegen. Auch IT-Datenschutz, IT-Sicherheit und BCM sind Themen, die jeden betreffen, der über eine Webseite verfügt, auf Social-Media-Kanälen unterwegs ist oder auch Kundendaten erhebt, speichert und weiterverarbeitet. Wenn Sie nicht entsprechende Gesetzte, Richtlinien und Verordnungen einhalten, drohen sehr hohe Geldbußen, die sich teils im 5 bis 6-stelligem Bereich bewegen. Eine hochwertige Hardware und Software sind für ein Unternehmen von Vorteil, die Schwachstelle Mensch jedoch wird meist vergessen. Denn nur wenn mit den Daten sicher und rechtskonform umgegangen wird, kann Ihr Unternehmen auch ungehindert auf lange Sicht Erfolg auf dem Markt verzeichnen.

Unsere Beratung bietet nicht nur den Vorteil, dass sie anbieterunabhängig erfolgt, sondern auch kostenfrei und unverbindlich stattfindet. Wenn Sie uns Ihre Bedürfnisse und Wünsche wissen lassen, dann haben wir auch für Sie alle Hinweise rund um Datenschutz und Datensicherheit. Kontaktieren Sie uns jetzt und sparen Sie sich einen enormen Rechercheaufwand und somit Zeit und bares Geld.

 

Inhaltsverzeichnis

 

Datenschutz – Was ist das?

Was muss man hinsichtlich des IT-Datenschutzes beachten?

Wie kann man kostengünstig Datenschutz einhalten und rechtskonform arbeiten?

Fazit

 

Datenschutz – Was ist das?

Wie in der Einleitung erläutert, sind für eine angemessene Sicherstellung des ordnungsgemäßen Geschäftsbetriebs nicht nur die technische Absicherung durch entsprechende Hardware-Komponenten von hoher Bedeutung, sondern auch die organisatorische und vertragsrechtliche sowie rechtssichere Ausgestaltung unerlässlich.

In der Unternehmensführung hat durch die zunehmende Digitalisierung die IT-Compliance eine tragende Rolle, denn sie adressiert die Einhaltung gesetzlicher, interner und vertraglicher Vorschriften im Bereich der IT-Landschaft. Dabei werden in der IT-Compliance auf die Aspekte diverser rechtlicher Anforderungen geachtet, die sich auf die IT-Systeme eines Unternehmens auswirken. Die IT-Compliance-Anforderungen umfassen hauptsächlich Informationssicherheit, Verfügbarkeit, Archivierung von Daten und Datenschutz.

 

Der Schutz von personenbezogenen Daten stellt einen maßgeblichen Faktor für Ihren Unternehmenserfolg dar. Aus der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung und dem Bundesdatenschutzgesetz ergeben sich diverse gesetzliche Anforderungen, die es für Ihr Unternehmen zwingend zu beachten gilt. Nationale und internationale Standards, internationale sowie unternehmensinterne Konventionen und Anforderungen von Stakeholdern fügen weitere Regeln hinzu.

 

Unsere Vorgabedokumente helfen Ihnen dabei, diese Anforderungen vollständig zu erfassen und umzusetzen, indem sie relevante Prozesse definieren und diese in Ihre bestehenden Geschäftsprozesse integrieren. So schützen Sie Ihre Reputation, gewährleisten das nachhaltige Vertrauen in Ihrer Institution und beugen Bußgeldern und Schadensersatz vor.

 

Was muss man hinsichtlich des IT-Datenschutzes beachten?

Datenschutz und IT-Sicherheit/Informationssicherheit sind im Zeitalter von zunehmenden Cyber-Angriffen und Datendiebstahl allgegenwärtige Themen und stellen eine große Herausforderung für alle Unternehmen dar. Während der Zunahme an Arbeitsmodellen wie dem Home-Office und Telearbeit, erfolgt der Arbeitsablauf digitaler denn je. Mitarbeiter werden mit Technik ausgestattet, nehmen ihre Arbeit mit nach Hause und sind flexibler und können blitzschnell auf Kundendaten zugreifen.

 

Doch die Risiken sind dabei nicht außen vor. Hackerangriffe treffen nicht nur Behörden, sondern auch große Unternehmensstrukturen. Auch der Umgang mit Kundendaten muss wohl bedacht werden. In Deutschland herrschen scharfe Datenschutzrichtlinien, die bei einem Verstoß mit sehr hohen Geldbußen geahndet werden. Beispiele hierfür wären unerwünschte Mails an Kunden, keine Löschung von Daten ehemaliger Kunden, eine versehentliche Datenveröffentlichung (Datenpanne) im Web oder auch die Verletzung der datenschutzrechtlichen Rechenschaftspflicht.

 

Doch was bedeutet das konkret? 

 

Die Gesetzgeber und Regulatorik verhängen für jeden Verstoß gegen die erste Fassung des IT-Sicherheitsgesetz (IT-SiG) eine Geldstrafe von 100.000 Euro. Dies steht nun im Einklang mit der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO). In Zukunft wird der Gesetzgeber eine Geldstrafe von bis zu 20 Millionen Euro oder eine Geldstrafe von 4% des gesamten Jahresumsatzes globaler Unternehmen im vorangegangenen Geschäftsjahr verhängen, je nachdem, welcher Wert höher ist.

Damit solche Vorfälle vermieden werden, die aus Unwissen im Umgang mit IT von Mitarbeitern oder Externen ausgelöst werden, wären beispielsweise die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)/Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) das Gesetz zur Erhöhung der Sicherheit informationstechnischer Systeme (IT-Sicherheitsgesetz) IT-SiG 2.0, das Gesetz über das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI-Gesetz – BSIG)  sowie einige spezifische Richtlinien wie etwa die ISO/IEC 27001 und der BSI IT-Grundschutz zu beachten. Das sind natürlich auf den ersten Blick viele Verordnungen und Gesetze. Hier stellt sich nun die Frage auf wie man die gesetzlichen Vorschriften am besten behandelt. Zum einen besteht die Möglichkeit, einen externen Dienstleister zu beauftragen, welcher meist sehr kostenintensiv ist, und mit einer hohen Abhängigkeit vom externen Leistungserbringer einhergeht sowie hohe Kommunikations- und Koordinationsaufwand für Sie bedeutet. Zudem ist durch die Auslagerung ein Verlust des eigenen Know-hows zu rechnen. Alternativ können Sie durch Personalbeschaffung oder Personalqualifizierung die Thematiken intern adressieren, jedoch ist dies ebenso kostenintensiv, zeitaufwendig und stellt kein Erfolgsgarantie dar!

 

Wie kann man kostengünstig Datenschutz einhalten und rechtskonform arbeiten?

Durch Orientierungshilfen/Musterdokumente und Vorlagen der IT-Compliance Pakete von Cyber Curriculum können Sie kostengünstig, unabhängig und schnell Ihre IT-Compliance Struktur selbst aufbauen und das eigene Know-how erweitern. Somit können Sie dem Umgang mit Daten rechtskonform steuern und verwalten und sichern Ihren IT-Betrieb durch externe und inhärente Risiken ab.

Cyber Curriculum, kurz [CC], steht für die fachliche und methodische Exzellenz
in Sachen IT-Sicherheit für die Kernthemen Informationssicherheit (ISMS), Datenschutz (DSMS) sowie Betriebskontinuität-, Krisen- und Notfallmanagement (BCMS).

Cyber Curriculum hat es sich zur Aufgabe gemacht, notwendige Schritte zur gesetzes- und standardkonformen Digitalisierung von Institutionen und KMUs zu standardisieren. Cyber Curriculum denkt IT-Sicherheit neu und will Ihnen eine leichte Möglichkeit bieten zur Erreichung der strukturierten IT-Compliance ,,IT-Compliance aus der Schublade‘‘ – durch standardkonforme Vorlagen, Guidelines, Richtlinien, Checklisten, Verfahrensanweisungen und vieles weitere.

Cyber Curriculum ermöglicht Ihnen eine kostengünstige und schnelle Möglichkeit
zur Etablierung der IT-Compliance in Ihren Unternehmen UND bietet standardisierte Dokumente für die Vorbereitung auf eine Re-/Zertifizierung. Wir haben zu allen drei Themen Informationssicherheit (ISMS), Datenschutz (DSMS) und Business Continuity Management (BCM) eine eigene Unterseite erstellt und erklären warum IT-Sicherheit und Datenschutz von hoher Bedeutung sind.

Wir von Systemhaus.com können Ihnen das richtige IT-Systemhaus oder den entsprechenden IT-Dienstleister empfehlen, um eine Zertifizierung zu erreichen, die sowohl Informationssicherheit, Datenschutz und Krisen- und Notfallmanagement beinhaltet. Wenn Sie selbst als IT-Dienstleister und Systemhaus tätig sind, können wir Ihnen diese Zertifizierungsmöglichkeiten für Ihre Kunden ermöglichen. Ihre Kunden können diese Zertifizierung dann von Ihnen erhalten, wenn Sie qualifiziert sind. Wir bieten diese Zertifizierung kostengünstiger an als der restliche Markt und Sie erhalten nähere Information, wenn Sie jetzt eine unverbindliche Anfrage stellen.

Sprechen Sie uns an, wenn Sie sich für die Datenschutz-Vorlagen von Cyber Curriculum interessieren oder Sie sich für eine bevorstehende Zertifizierung absichern möchten, wir beraten Sie gern!

 

Fazit

IT-Compliance ist nicht zu vernachlässigen und ein wichtiger Bestandteil der digitalen Unternehmensführung. Mitarbeiter und Externe sollten bewusst mit den Kundendaten umgehen, doch auch dabei ist das Wissen meist limitiert, denn die zahlreichen Vorschriften und Gesetzmäßigkeiten hinsichtlich des Datenschutzes sind immens und für Laien schwer zu verstehen. Ein externer Datenschutzbeauftragter oder interne Schulungen sowie Personal sind kostenintensiv und nicht jedes Unternehmen kann dies leisten. Mit Cyber Curriculum wird Ihr Unternehmen nicht nur in der IT-Compliance unterstützt, sondern Sie können auch bei einer bevorstehenden Re-/Zertifizierung umfangreiche Hilfe bekommen. Sprechen Sie uns jetzt an, wir ermitteln die für Sie passenden Pakete.